» Verbandskommunikation: Wie das Gebäudereiniger-Handwerk erfolgreich sein Branchenimage aufpoliert

Mit rund 700.000 Mitarbeitenden ist die Gebäudereinigung Deutschlands beschäftigungsstärkstes Handwerk – und gleichzeitig eine Branche, die in ihrer öffentlichen Wahrnehmung traditionell mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen hat. Christian spricht in dieser Podcast-Folge mit Christopher Lück, dem Geschäftsführer Kommunikation beim Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV).

„Ich finde es spannend am Image einer Marke zu arbeiten, die es von Hause aus nicht so leicht hat“

Neben kommunikativen Herausforderungen geht es in dieser Podcast-Folge unter anderem darum, wie es dem BIV mithilfe von strategischer Verbandskommunikation gelungen ist, das Image der Branche sukzessive zu verbessern.

Einer von vielen spannenden Aspekten ist dabei die Kommunikationskampagne „Rückendeckung“, für die der BIV im vergangenen Jahr mit dem mediaV-Award für die beste Imagekampagne eines Verbandes ausgezeichnete wurde. Lück zeigt auf, wie es dem Verband während der Corona-Pandemie gelang, das Gebäudereiniger-Handwerk als „systemrelevant“ zu positionieren und erklärt, wie die Kampagnenidee entstand und welche Instrumente im Kommunikationsmix besonders erfolgreich waren.

Weitere Themen sind unter anderem die Möglichkeiten und Grenzen der Verbandskommunikation mit Blick auf die Gewinnung neuer Auszubildender für die Branche, der Einsatz von TikTok zur Erreichung neuer Zielgruppen und der Verbandspodcast des BIV „Glanzstück“.

Also: spannende, tiefe Einblick in die Praxis erfolgreicher Verbandskommunikation. Reinhören lohnt sich! Reinklicken natürlich auch – hier finden Sie weiterführende Informationen zu den Best-Practice-Kampagnen des BIV:

Zur BIV-Website

Folge 6: Wie das Gebäudereiniger-Handwerk erfolgreich sein Branchenimage aufpoliert

Zu Gast: Christopher Lück, Geschäftsführer Kommunikation des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV)

Hier können Sie sich die entsprechende Folge von „Einer für alle“ anhören und den Podcast bei Ihrem bevorzugten Podcast-Anbieter abonnieren:

„Einer für alle – Der Podcast für Verbandskommunikation“ – Spannende Themen voraus!

Der „Einer für alle“-Podcast soll den Zuhörerinnen und Zuhörern bestenfalls beides bieten: Spannende Anekdoten auf der einen Seite und andererseits lehrreiche Informationen zu Best Practice Projekten – aber auch zu Maßnahmen, die letztlich nicht so funktioniert haben, wie erhofft.

„Bezogen auf meinen Job finde ich kaum etwas erfüllender, als Tacheles zu sprechen und Know-how zu teilen. Dementsprechend ist genau das auch der Leitgedanke unseres Podcasts. Verbände müssen im Regelfall generische Themen platzieren und haben eben keine starken Verbrauchermarken, mit denen Sie Sichtbarkeit erreichen können. Auch die Abstimmungswege im Hinblick auf die Öffentlichkeitsarbeit sind nicht mit denen bei zum Beispiel einem inhabergeführten mittelständischen Unternehmen vergleichbar. PR ist nicht gleich PR und ich freue mich darauf, diese Besonderheiten in unserem Podcast gemeinsam mit meinen Gästen immer wieder herauszuarbeiten“, erklärt Christian Windeck.

Der „Einer für alle“-Podcast soll mindestens alle vier Wochen erscheinen. Zu Gast sein werden Kommunikationsverantwortliche und Geschäftsführungsmitglieder aus Verbänden, die die unterschiedlichsten Branchen oder Berufsgruppen vertreten.

Christian Windeck - Host Einer für alle Podcast

Podcast-Host und rheinland relations-Geschäftsführer Christian Windeck

Christian Windeck

Christian Windeck

Geschäftsführer und Experte für Positionierung und Strategieentwicklung bei rheinland relations.

Jetzt bewerben!