» Verbandskommunikation: PR-Experte Christian Windeck im Interview

Verbandskommunikation unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von klassischer Unternehmenskommunikation. In der aktuellen Ausgabe des Verbändereports, dem Fachmagazin für Führungskräfte von Verbänden, gibt  PR-Experte Christian Windeck spannende Einblicke in die Verbandsarbeit von rheinland relations und berichtet darüber hinaus über seine Aktivität als Sponsor und Jurymitglied des diesjährigen mediaV-Awards

Verbandskommunikation bei rheinland relations

Herr Windeck, seit wann arbeitet Ihre Agentur rheinland relations für die Verbandsbranche?

Seit unserer Gründung vor zehn Jahren. Als Berater konnte ich allerdings bereits zuvor in einer Public Relations- und einer Public Affairs Agentur Erfahrungen mit Kunden aus dem Verbandswesen sammeln. Kommunikation nicht standardmäßig um einzelne Produkte herum aufzubauen, sondern Entwicklungen im Sinne einer ganzen Branche vorantreiben zu können, ist für uns ein wichtiger Antrieb. Dafür entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden tragfähige Kommunikationskonzepte und überzeugende Botschaften, die uns dabei helfen, Themen zu setzen und diese auf den Punkt zu kommunizieren.

Welche spannenden Kommunikationsprojekte für Verbände haben Sie zuletzt umgesetzt?

Die Anforderungen unserer Verbandskunden sind sehr vielschichtig. Für den Süßstoff-Verband e.V. beispielsweise haben wir vor Corona mit dem Sweetcamp eine innovative Veranstaltung im Barcamp-Format entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Außerdem adressieren wir weit verbreitete Süßstoff-Mythen proaktiv in einem fachlich fundierten aber dennoch frech aufgemachten Erwachsenen-Comic, der sich bei Verbrauchern, Multiplikatoren und selbst bei politischen Entscheidungsträgern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. Für den Deutschen Fruchthandelsverband e.V. (DFHV) haben wir kürzlich den Geschäftsbericht neugestalten sowie den Website-Relaunch, inklusive eines Online-Buchungssystems für Weiterbildungen und Seminare, realisieren dürfen. Sehr spannend ist es natürlich auch, wenn man einen Verband vollumfänglich bei seiner kommunikativen Neuausrichtung und deren Umsetzung unterstützen darf. Das tun wir aktuell im Auftrag der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V..

Verbände kämpfen oft mit dem Image, spießig und verstaubt zu sein. Was sind Ihre Erfahrungen?

Zu unseren Auftraggebern zählen neben Verbänden auch öffentliche Auftraggeber und mittelständische Unternehmen. Ich kann nicht feststellen, dass Verbände in kommunikativer Hinsicht grundsätzlich weniger innovativ oder mutig agieren würden. Ich denke, dass dieses Image auch daher rührt, dass es im Regelfall komplexer ist, generische Themen pointiert zu kommunizieren als ein „cooles“ Produkt, hinter dem eine starke Marke steht. Hinzu kommt, dass in der Verbandskommunikation die nicht selten voneinander abweichenden Einzelziele der Mitglieder berücksichtigt werden müssen. Kompromisse, die man so in einem Unternehmen vielleicht nicht machen würde, sind in der Verbands-PR also an der Tagesordnung. Umso mehr Kreativität ist aus meiner Sicht gefragt. Dann steht einer modernen, cleveren und gerne auch überraschenden Verbandskommunikation nichts im Wege.

Der mediaV-Award 2021

Sie sind neuer Sponsor beim mediaV-Award 2021. Was reizt Sie an diesem Format?

Verbandskommunikation unterscheidet sich, wie zuvor erwähnt, in vielerlei Hinsicht von klassischer Unternehmenskommunikation. Der mediaV-Award trägt dem Rechnung und ist gleichzeitig ein hervorragendes Instrument, um Benchmarks aus den unterschiedlichsten Kommunikationsdisziplinen in der Verbandswelt Sichtbarkeit zu verschaffen. Das ist inspirierend – für die Entscheider anderer Verbände, aber auch für uns selbst und unsere Arbeit. Aus diesem Grund sind wir sehr gerne als Sponsor und auch in der Jury des mediaV-Award aktiv.

Wir, die rheinland relations GmbH mit Sitz in Bonn, betreuen zahlreiche Kunden aus den Bereichen Non-ProfitVerbände und KMU in ihrer Marken- und Öffentlichkeitsarbeit. Wenn auch Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit Ihrem Verband und unserer Agentur haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Den Artikel im aktuellen Verbändereport finden Sie hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.yumpu.com zu laden.

Inhalt laden

Jan Effertz

Jan Effertz

Redaktionsvolontär bei rheinland relations.