» Ausgezeichnete Verbandskommunikation: rheinland relations gewinnt mediaV-Award für die beste Sonderpublikation, Platz 2 in der Kategorie „Bester Geschäftsbericht“

Gleich zwei Projekte der Bonner Agentur rheinland relations waren für den diesjährigen Media-V-Award, der an herausragende Arbeiten im Bereich der Verbandskommunikation verliehen wird, nominiert.

„Beste Sonderpublikation“: Süßstoff-Mythen aufgedeckt gewinnt mediaV-Award 2021

Süßstoff-Mythen halten sich hartnäckig. Gemeinsam mit dem Süßstoff-Verband hat rheinland relations einen „Erwachsenen-Comic“ erstellt, der Mythen wie „Süßstoff erzeugt Krebs“ oder „Süßstoffe machen dick“ nicht etwa argumentativ umschifft, sondern klar benennt und wissenschaftlich fundiert widerlegt.

Und zwar in einer allgemeinverständlichen Sprache, die Verbraucher/-innen, Multiplikator/-innen und Vertreter/-innen im politischen Raum genauso anspricht wie die bewusst überzeichneten Charaktere der Familie Süß, anhand derer die Mythen unterhaltsam visualisiert werden.

Projektbericht lesenMythen-Comic herunterladen
rheinland relations und Süßstoff-Verband gewinnen mediaV-Award 2021

Das Urteil der Jury: „Meisterhaft“

Das Urteil der mediaV-Award Jury im Wortlaut:

„Bereits seit Jahrzehnten bestehen zahlreiche – wissenschaftlich längst widerlegte – Mythen hinsichtlich der Verwendung von Süßstoffen:“Süßstoffe lösen Krebs aus“ oder „Süßstoffe sorgen für Übergewicht“. Der Verband stand nun vor der Aufgabe, die wissenschaftlichen Erkenntnisse sowohl sprachlich als auch visuell in einer Form “geschmacklich” zu machen, die für Ernährungsfachleute, aber ebenso für Verbraucher und politische Stakeholder verständlich ist.

Neben der sprachlichen Komponente sollte auch der visuelle Rahmen der Broschüre völlig neu definiert werden. Ein Printprodukt ist entstanden, das gleichzeitig aufklärt und unterhält.

Zudem trägt die Gestaltung dazu bei, die falschen und häufig zusätzlich dramatisierenden Mythen zu entkräften — auch wenn es sich um eine Print-Publikation handelt, verlängert sich die Themenlage nach online: Landingpages wurden geschaltet, das Look & Feel, der Inhalt und die Unterhaltsamkeit des Printprodukts digital weitergedacht.

Besonders überzeugte die Jury dabei die sehr professionelle Textqualität und der lebendige journalistische Stil. Hohe Güte auch bei der inhaltlichen Umsetzung, um das Kommunikationsziel zu erreichen. Kurzum: Meisterhaft! Herzlichen Glückwunsch!“

Tim Richter, Jury-Vorsitzender
Journalist/Autor und Mitglied der Verbändereport-Redaktion

Video: Die Preisverleihung zum mediaV-Award in der Kategorie „Beste Sonderpublikation“ in voller Länge

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir sind wahnsinnig glücklich, dass unsere Arbeit für den Süßstoff-Verband e.V. von der Jury als beste Sonderpublikation ausgezeichnet wurde und der von uns gestaltete Geschäftsbericht des Deutschen Fruchthandels-Verband e.V. einen großartigen zweiten Platz erreicht hat“

Christian Windeck
Geschäftsführer

„Bester Geschäftsbericht“: Das Portrait des deutschen Fruchthandels – grafisch modernisiert

Der Jahresbericht des Deutschen Fruchthandelsverband wurde von rheinland relations visuell vollständig überarbeitet und trotz einer sehr starken Konkurrenz in der Kategorie „Bester Geschäftsbericht“ unter die drei besten Arbeiten gewählt.

Letztlich gelang ein hervorragender zweiter Platz hinter dem ebenfalls sehr überzeugenden Print-Geschäftsbericht des Verband Druck und Medien Bayern e.V. 

„Das Urteil der Fachjury ist eine großartige Würdigung der noch recht jungen Zusammenarbeit zwischen und und dem Deutschen Fruchthandelsverband. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit am Jahresbericht 2021 und alle weiteren Projekte, die wir künftig mit dem Verband umsetzen dürfen“, unterstreicht Christian Windeck, Geschäftsführer von rheinland relations.

Projektbericht lesen
Website des DFHV
DFHV und rheinland relations beim mediaV-Award "Kategorie Geschäftsbericht"

DFHV-Geschäftsführer Dr. Andreas Brügger (l.) und Christian Windeck, Geschäftsführer von rheinland relations am Abend der Preisverleihung

Jury-Arbeit: Großartige Kommunikationsmaßnahmen, wo man sie vielleicht nicht vermutet

Wenn es um clevere und aufmerksamkeitsstarke Kommunikationsarbeit geht, denkt man gemeinhin nicht unmittelbar an den Absender „Verband“. Zu Unrecht, wie Christian Windeck, Geschäftsführer von rheinland relations, nicht zuletzt durch seine Engagement als Juror des Media-V-Award in den Kategorien „Beste Website“, „Beste Imagekampagne“ und „Beste Nachwuchsinitiative“ erfuhr: „Die eingereichten Arbeiten waren durchweg von einer hohen Qualität – unabhängig davon, ob sie mit einem 7-stelligen oder einem 5-stelligen Budget ausgestattet wurden. Eines der Projekte, die hierbei besonders ins Auge fielen, ist die Talent-Sharing-Plattform „Ausbildungsradar“ des Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V. (HessenChemie). Über eine Online-Plattform werden Bewerber/-innen, die am Ende des Auswahlverfahrens nicht zum Zuge kommen, an andere Verbandsmitglieder weiterempfohlen.

Christian Windeck

Christian Windeck

Geschäftsführer und Experte für Positionierung und Strategieentwicklung bei rheinland relations.