Pressearbeit für die Bürgeraktion „Ludwig van Beethoven – Ode an die Freude“

„Das lief ja von alleine“, haben wir oft zu hören bekommen, wenn es um unsere Pressearbeit für die Bürgeraktion „Ludwig van Beethoven – Ode an die Freude“ ging. Ja, die Aktion des Zusammenschlusses drei wichtiger Bonner Vereine ist voll eingeschlagen. City-marketing Bonn, Bürger für Beethoven und BTHVN2020 haben es geschafft, Bürger und Medien vollends für sich zu gewinnen. Die Figur von Ottmar Hörl mit einem ironischen Grinsen im Gesicht überzeugte die Bonner sofort. Richtig ist: Weit über 500 Abbildungen des Komponisten waren schon verkauft, bevor unsere Arbeit überhaupt begonnen hatte.

Trotzdem wandte Maike Reinhard, Geschäftsführerin des city-marketing bonn, sich an rheinland relations, um die schon zu diesem Zeitpunkt erfolgreiche Aktion auch über die Grenzen der ehemaligen Bundesstadt hinaus bekannt zu machen.

 

Mit kleinem Budget das Maximum rausholen

 

Da das Budget einer Bürgeraktion spürbar begrenzt war, haben wir uns gemeinsam mit unserem Kunden dem city-marketing bonn gegen einen aufwändigen Nachkontakt per Telefon entschieden. Stattdessen haben wir unseren Schwerpunkt auf klassische Pressearbeit gesetzt und Pressemitteilung auf vier maßgeschneiderte Zielgruppen intensiv spezifiziert. Versand sowie die Zielgruppenerstellung erfolgte mit dem PR-Tool Zimpel.

Entscheidend war die Wahl der Zielgruppen sowie die Recherche der Eigenheiten jeweiliger Medien. Zum Beispiel haben wir Fans der klassischen Musik über Fachmedien (Radio, Magazine, Fernsehen) erreichen wollen, die sich zwar für Beethoven, aber weniger für Kunstaustellungen im Öffentlichen Raum interessieren. Deshalb haben wir mit dem Besuch der über 50 Namensträger „van Beethoven“ der Installation auf genau das richtige Pferd gesetzt und von Deutschlandfunk bis WDR eine umfangreiche Berichterstattung erreicht. Als Ausflugsziel haben wir eine Pressemitteilung mit Serviceschwerpunkt (barrierefrei, für Kinder geeignet) an Tagesmedien, Veranstaltungsmagazinen und -plattformen in und für ganz Deutschland versendet. Dabei haben wir darauf geachtet, dass nicht der Kunstaspekt im Vordergrund steht und gezielt Familien und in der Mobilität eingeschränkte Personen angesprochen. Für deutschlandweit agierende Reisemagazine haben wir auf zusätzliche Attraktion im Beethoven-Zusammenhang in Bonn hingewiesen, um die Möglichkeit eines längeren Ausflugs in die ehemalige Bundeshauptstadt in den Fokus zu rücken.

Bei jeder Pressemitteilung haben wir die Inhalte mit Blick auf die jeweilige Zielgruppe ausgewählt. Auch das Wording sowie die Auswahl der Pressefotos wurde für jede Aussendung individuell angepasst.

Unser Fazit: Kleine Zielgruppen mit speziell aufbereiteten Themen, Fotos und in angepasster Sprache lohnen sich.

Besonders stolz sind wir auf den Erfolg im Ausland. So hat unsere Pressemitteilung an die „Kleine Zeitung“ in Österreich es sogar auf die zweite Seite der auflagenstarken Zeitung geschafft. Aber auch in den Medien in Italien, Ungarn und den USA fand der kleine Ludwig aus Bonn statt. Hier war es vor allem der Pressedienst dpa, der mit eigenen Bildern für einen kleinen Schneeball-Effekt gesorgt hat.

Unser Kunde

city-marketing bonn e.V.


Kategorie

Content Highlight Strategie


Unsere Aufgabe

Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit


Ansprechpartner:

Christian Windeck

Tel.: (0228) 299 753 10
E-mail

IMPRESSION:

ÄHNLICHE PROJEKTE:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Infos